The White Continent

One preliminary remark: As you cannot go to Antarctica in your own vehicle, we did not take Humphrey along. Unfortunately. Even worse, we needed to travel in a group. We therefore bit the bullet and while Humphrey sailed on the San Clemente through the Panama Canal towards the Pacific, we sailed with a group of […]

Read more "The White Continent"

The White Continent

Vorbemerkung: Da man mit seinem eigenen Fahrzeug nicht in die Antarktis fahren kann, haben wir Humphrey nicht mitgenommen. Leider. Noch viel schlimmer, wir mussten in einer Gruppe reisen. Wir haben also in den sauren Apfel gebissen, und während Humphrey auf der San Clemente durch den Panama-Kanal gen Pazifik schipperte, schipperten wir in einer Gruppe von […]

Read more "The White Continent"

Let’s go somewhere

Dreams are great. Mostly they are something far away and unreachable. We love to revel in them and share them with friends. Some remain unreachable and therefore always remain dreams. Others can be made reality. And you really should try to make them reality, also if they are no longer dreams but simply reality. This […]

Read more "Let’s go somewhere"

Let’s go somewhere

Träume sind großartig. Sie stellen meist etwas Unerreichbares in der Ferne dar. Wir lieben es, in Ihnen zu schwelgen, teilen Sie mit Freunden. Manche sind unerreichbar und werden immer Träume bleiben, andere kann man probieren zu realisieren. Und man sollte verdammt noch mal zusehen, seine Träume zu realisieren, auch wenn es dann auf einmal kein […]

Read more "Let’s go somewhere"

Route des Grandes Alpes

It has been a while ago, but I did not want to leave Humphrey’s adventure in the Alps unmentioned. As ever, too many plans, completely underestimated driving times, actually we did not even really think about it. Pinned down a route and just went. Not quite. We prepared a couple of things for months. We […]

Read more "Route des Grandes Alpes"

Route des Grandes Alpes

Auch wenn es schon ein paar Tage her ist, sollte der Vollständigkeitshalber Humphrey’s Ausflug in die Alpen nicht unerwähnt bleiben. Natürlich wie immer, viel zu viel vorgenommen, Fahrtzeiten komplett unterschätzt, bzw. noch nicht mal groß Gedanken gemacht. Mal eben eine Route skizziert und los. Naja ganz so war es auch nicht. Wir haben einiges vorbereitet, […]

Read more "Route des Grandes Alpes"

History, Humphrey!

Nach 4.398 km durch Namibia und Südafrika im zweiten Teil unserer Reise durch das südliche Afrika, war unser Ziel, der für uns sicherlich magischste Fleck in ganz Südafrika, Walker Bay. Es wäre jetzt sicherlich sehr schön zu sagen, dass hier alles anfing, aber da wir ja Pedanten sind, ist es korrekter zu sagen, dass sich […]

Read more "History, Humphrey!"

Cabin Fever

Dieses Kapitel könnte auch andere Titel haben wie z.B. “Kilometer Madness” oder “Navigator went Nuts”. Alles beschreibt den Zustand, in dem wir uns nach zwei Wochen Campen befanden. Zwei Wochen, die wir in der Natur verbracht haben, in Humphrey, in der Hitze, im Staub und in denen wir viel zu viele Kilometern gefahren sind und […]

Read more "Cabin Fever"

Flying South

Bevor wir uns geradewegs auf den Weg nach Süden gemacht haben, haben wir uns Kolmanskop angeschaut, eine Geisterstadt, in der Anfang des 20. Jahrhunderts Diamanten abgebaut wurden. Nach ein paar Jahrzehnten waren aber auch all die Diamanten gefunden und der Tross zog weiter. Also waren auch für uns keine Diamanten mehr übrig. Nun ist es ein Paradies […]

Read more "Flying South"

Flying West

Nachdem wir eine Woche im Kgalagadi verbracht haben, war Sinn und Zweck der zweiten Woche nach Süden zu fahren, bis an das Kap. Dafür mussten wir aber erst mal nach Westen fahren. Auf dem Weg zum Kap wollten wir in Namibia, als auch in Südafrika, weitere Sehenswürdigkeiten anschauen, die wir bisher immer gestrichen haben, weil es […]

Read more "Flying West"